Sektion Fußball

Die Sektion Fußball hat sich in den mittlerweile schon 23 Jahren ihres Bestehens zu der größten Sektion der Turn- und Sportunion Tarrenz entwickelt.

Grundlage für die Gründung der Sektion war der Ausbau des Sportplatzes Lenzenanger, der Anfang der 70er-Jahre in Angriff genommen wurde. 1971 wurde dann der erste Sektionsleiter Norbert Waibl gewählt.

Mannschaftsfoto 1975

1975: Erstes Foto der Fußballmannschaft
vorne (v.l.n.r.): Riedl Elmar, Lung Kurt, Egger Richard, Doblander Werner
hinten (v.l.n.r.): Kiechl Willi, Ruetz Hermann, Unsinn Paul, Berghammer Max, Santer Hansjörg, Kurz Anton, Plank Elmar

Richtig aktiv wurde die Sektion aber erst im Jahre 1975. Am 25. Mai trainierte die Kampfmannschaft zum ersten Mal, ehe es am 10. Juli 1975 zum ersten Spiel kam.

In der Saison 1976/77 wurde dann auch erstmals an einer Meisterschaft teilgenommen. Sie wurde ohne Punkteverlust mit 8 Siegen gewonnen. Damit war die TSU Tarrenz UNION-Meister 1977. Im darauf folgenden Jahr spielte die Mannschaft dann erstmals in der 2.Klasse West im Rahmen des Tiroler Fußballverbandes.

Meistermannschaft 1982/83

Meister 2.KlasseWest 1982/83:
kniend (v.l.n.r.): Egger Wolfgang, Lanbach Günther, Juen Thomas, Egger Richard, Juen Reinhard, Plank Wolfgang
stehend (v.l.n.r.): Auderer Erich, Riedl Elmar, Hechenblaickner Kurt, Unsinn Paul, Rauch Mathias, Kofler Manfred, Lung Kurt, Ruetz Hermann, Egger Ewald, Nothdurfter Günther

Zum nächsten großen Erfolg kam es dann 1983. Die Kampfmannschaft wurde Meister in der 2.Klasse und gleich darauf Herbstmeister in der 1. Klasse West. 1988 stieg die TSU Tarrenz dann wieder in die 2. Klasse West ab, konnte aber schon 1990 wieder über den Aufstieg in die 1. Klasse und das Erreichen des 1/8 Finales im Tiroler Fußballcup jubeln. Zu den weiteren Erfolgen der Mannschaft „TSU Mazda Krißmer Tarrenz“ zählt der 3. Platz in der 1. Klasse West 1994.

Miniknaben Meister 1990/91

Miniknaben Meistertitel 1990/91
vorne (v.l.n.r.): Resch Stefan, Klement Andreas, Egger Hannes, Witting Rainer, Prantl Christian, Tangl Frank, Gastl Andreas
hinten (v.l.n.r.): Egger Richard, Prantl Roland, Dogan Deniz, Neuner Markus, Fischer Bernhard, Engensteiner Stefan

Die großen Erfolge der Sektion Fußball in den letzten Jahren kommen aus dem Nachwuchsbereich. 1990 begann Richard Egger die Miniknaben der TSU Tarrenz zu trainieren, und er konnte sich schon im ersten Jahr über den Meistertitel seiner Schützlinge freuen. Damit aber noch nicht genug. Es folgten in den nächsten Jahren weitere 6 Meistertitel von Nachwuchsmannschaften. 4 davon mit der Erfolgsmannschaft von 1991 unter Richard Egger. Diese Mannschaft verlor in 4 Jahren nur vier Spiele und in der Saison 1992/93 hatte sie ein Torverhältnis von 101:8 in 10 Spielen.

Tiroler Meisterschaft Knaben Finale 1993

1993: Finale Tiroler Meisterschaft der Knaben.

Als die größten Erfolge unserer Nachwuchsmannschaften können aber der Tiroler Vizemeistertitel der Knabenmannschaft und der Sieg der Jugendmannschaft bei den UNION-Spielen 1995 in Graz bezeichnet werden. Auch für diese Erfolge ist die Mannschaft unter Trainer Richard Egger verantwortlich.

Union-Spiele Graz 1995

1995 Union-Spiele in Graz:
Jugend wird österreichischer Unions-Meister
stehend (v.l.n.r.): Egger Richard, Fischer Bernhard, Resch Stefan, Tutic Mahir, Catic Melis, Klement Andreas, Tangl Frank, Baumann Daniel, Egger Jürgen
kniend (v.l.n.r.): Prantl Roland, Gritsch Alexander, Murak Aslan, Witting Rainer, Dogan Deniz, Engensteiner Stefan

Wichtiger Bestandteil der Sektion Fußball ist auch das jährlich durchgeführte Pfingstturnier. Es wurde 1984 erstmals durchgeführt. Damals nahmen 8 Gastmannschaften aus Deutschland und der Schweiz teil. Der erste Sieger hieß „TSV München 1954“. Das Pfingstturnier ist, neben seiner sportlichen Bedeutung, zu einer wichtigen Einnahmequelle für die Turn- und Sportunion Tarrenz geworden.

Meister 2. Klasse West 1989/90

Meister 2.Klasse West 1989/90:
kniend (v.l.n.r.): Krißmer Michael, Egger Wolfgang, Auprich Martin, Kiechl Jens, Mayer Walter, Egger Karlheinz, Juen Thomas, Kiechl Walter, Walch Guido
stehend (v.l.n.r.): Gebauer Meinrad, Auprich Jürgen, Lanbach Günther, Lung Kurt, Grüner Florian, Köll Herwig, Unsinn Paul, Reich Peter