Viktor für Alex!

Tirols Sportler des Jahres 2022

Alex Gritsch, Handbiker aus Tarrenz, wurde zum Sportler des Jahres 2022 in der Kategorie „Beliebtester Sportler mit Handicap“ gekürt. Im feierlichen Ambiente des „Skyrestaurant“ am Berg Isel wurde an die von den Sportredaktionen des ORF und der TT gekürten Sportler*innen Ende April der „Viktor“ verliehen. Eine besondere Trophäe – je nach Frontansicht männlich oder weiblich.

 

Spätestens nach seinen beiden Bronzemedaillen bei den Paralympics in Tokyo ist Alex einem breiten Publikum bekannt. Doch das Rad dreht sich natürlich buchstäblich weiter – in seinem Fall auch noch sehr erfolgreich. Nach zwei Siegen im Straßenrennen von Massa (ITA) ging Alex mit viel Elan Anfang Mai beim Weltcup in Oostende (Belgien) an den Start und fuhr prompt die Plätze drei und sechs ein. Anschließend ging es weiter nach Elzach im Schwarzwald, wo er sein erstes Weltcuprennen gewann. Erstmals seit sechs Jahren wurde Jetze Plat (NL), seines Zeichens mehrfacher Olympiasieger, in einem Rennen besiegt. Nach einem starken fünften Rang im Straßenrennen von Elzach hatte es Alex geschafft: die erstmalige Übernahme der Weltcup-Gesamtführung!

Der Mountainbike-Trupp der Sportunion Tarrenz schaute im Zuge des wöchentlichen Trainings bei Alex vorbei, um ihm zu diesen Erfolgen zu gratulieren. Die bronzene Trophäe durfte von den Kindern eingehend studiert und weitergereicht werden – „Gånz nett schwaar!“

Welche Ziele sind als nächstes angepeilt? Zum einen startet Ende Mai die Heim EM in Oberösterreich, danach geht es im Juni weiter nach Köln. Das „big goal“ ist jedoch eine Reise nach Kanada im Sommer. Im französischen Quebec und in Baie-Comeau macht der Weltcup-Tross ebenfalls Station und seine Fangemeinde jenseits des großen Teiches wird Alex ganz fest die Daumen drücken! All dies, so der sympathische Handbiker, wäre nicht ohne die Unterstützung von Sponsoren wie Casablanca, der Gemeinde oder der Sportunion, die großartige Arbeit seines Trainers Martin Flir und das verlässliche familiäre Backup, getragen von seiner Frau Anja, möglich. Diesem Dankeschön ist nichts mehr hinzuzufügen, und die wir wünschen Alex weiterhin viel Erfolg bei den kommenden Herausforderungen!

Das könnte dich auch interessieren...